Accueil   Présentation   L'auteur   Photos/Vidéos   Livre d'or   FAQ   Nous contacter  
 

   Votre panier
  Actuellement 0 Produit(s)
  Les articles
  Articles Divers
  Ethologue - Ethologie - Loup
  l'école du chiot
  Flair pistage et détection
  dessin et texte humoristique
  La méthode naturelle
  Le chien visiteur
  Les idées recues sur le chien
  Les troubles du comportement
  Mauvais traitement envers un animal
  l'obérythmée
  Races canines
  Témoignage
   Rechercher un article
 
  Actualités
  Les stages
  Notre élevage
  Boutique en ligne
  CD
  Livres
  Polos
  Stages
  Articles
  Compte client
    Page Facebook






Les articles : La méthode naturelle
DER WELPE UND DIE NATURLICHE METHODE JOSEPH ORTEGA 15/09/2013 [Lu 995 fois]
DER WELPE UND DIE NATURLICHE METHODE JOSEPH ORTEGA

 

Die Ursprünge der Natürlichen Methode

 Die Verhaltensforschung im Dienste der Hundeerziehung

 
Ish habe diese sanfte Erziehungsmethode in den siebzieger jahren ausgearbeitet. Man hat mir oft die Frage gestellt, wie man eine Lerntechnik "erfinden" kann, die im Gegensatz steht zu allen klassischen Methoden, die seit 1900, Beginn der Hundevereinsarbeit, mit der negativen Prägung arbeitet.

Ganz einfach, ich habe lange Zeit wildlebende Wölfe beobachtet (was ich, auch wenn einige das nicht gerne hören, als Verhaltensforschung vor Ort bezeichne). Dieses Vorgehen ist nicht üblich beim Verhaltenstudium von Raubtieren, weil es natürlich viel bequemer ist, zu Hause im Wamen zu sitzen und zu lesen, was die anderen über dieses Thema geschrieben haben.

Vom Prinzip der Watson-Schule ausgehend: "Der Mensch formt sich, er ist nicht geboren so wie er ist", das man auch auf die hundeartigen Tiere anwenden kann: "Dog is built, not born", habe ich die Augen aufgemacht und festgestellt, wie der Einzelne bei den Wölfen lernt.

Kommen auf Befehl

Die Wilfsmutter kommt von der jagd zurück, stösst einen laut aus und die jungen Wôlfe kommen aus dem Bau geeilt. Bei ihr angekommen, erhalten sie die Nahrung, die die Mutter ihnen vorwürgt.
Entsprechend ist die Situation, wenn der besitzer des Welpen den Ruf "Komm" verdindet mit einem leckerbissen, dem Futternapf oder dem Ball zum Spielen. Sobald er kommt, muss er belohnt werden.

 Sitz

Die jungen Wölfe streichen um die Mutter herum, lecken ihre Lefzen und betteln. Die Mutter hebt den Kopf und die Jungen setzen sich.

Platz

Die Mutter streckt sich aus, die jungen folgen immer ihrem Maul, als ob sie daran festgeklebt wären, und legen sich auch hin.

Stehen

Die Wölfin steht auf, die jungen folgen ihrer Bewegung und richten sich auch auf.

Dementsprechend hebt man beim Welpen für SITZ die Hand mit dem Leckerbissen hoch. In 9 von 10 Fällen folgt er der Bewegung und setzt sich.
PLATZ erhält man, in dem man die Hand mit dem Leckerbissen nach unten führt.
Für STEH fürt man die Hand mit dem Leckerbissen nach vorne un stoppt die Bewegung sobald der Hund steht



 
Accueil  |  Contacts  |  Liens  |  Conditions générales de vente
Tous les Logos et Marques sont déposés, les commentaires sont sous la responsabilité de ceux qui les ont publié
Ce site est destiné à l'amélioration de la relation Homme / Chien et cela dans le respect de l'animal.

Les illustrations, les logos, les documents et le titre du site: "L'Ecole du chiot et la Méthode Naturelle" sont soumis aux dispositions du code de la propriété intellectuelle (copyright). Toute personne s'inspirant, ou utilisant ces derniers, s'expose à des poursuites judiciaires et au versement de dommages et intérêts ainsi que de frais de dépens. les personnes ou Associations qui désirent reproduire un des texte contenu dans le site, doivent en faire la demande écrite à l'auteur et s'engager à mentionner le nom de l'auteur ainsi que le titre complet du site. Ceux qui possèdent un site qui reproduit un des textes peuvent demander à établir un lien avec ce site, celui-ci sera accordé après contrôle du Webmaster et de l'auteur.